Neues KeyKeg-Labor nimmt vollen Betrieb auf

Lab nwsbrf.jpg
In den vergangenen Monaten haben wir intensiv daran gearbeitet, das KeyKeg-Labor neu einzurichten und auszustatten.
KeyKeg führt kontinuierlich Versuchsreihen durch, um das hohe Niveau der KeyKeg- Standardanforderungen zu überwachen und zu sichern. Ein Teil dieser Versuche findet bereits während der Herstellung statt. So wird jedes KeyKeg Slimline in der Produktion unter einem Druck von 7 bar getestet – eine hohe Sicherheitsmarge, denn der maximale Betriebsdruck liegt in der Praxis bei 3,5 bar. 
Zudem hat KeyKeg eine Versuchsreihe zur Prüfung der Qualität von KeyKegs nach ihrer Herstellung entwickelt. Diese Tests werden von vier Mitarbeitern im KeyKeg-Labor durchgeführt, wo auch die F+E für neue Produkte stattfindet. Dort stehen ihnen Hightech-Geräte und Ausrüstungen für Messungen an KeyKegs, die Sichtprüfung und die Durchführung von Langzeittests zur Verfügung. So lässt sich beispielsweise innerhalb von nur einer Woche der in der Realität sechs Wochen dauernde Transport eines Containers in tropische Regionen simulieren.

Bereits in den vergangenen acht Jahren war das Labor ein wertvoller und unverzichtbarer Bestandteil der Qualitätssicherung jedes einzelnen KeyKeg. Das neue KeyKeg-Labor ist nun mindestens für die nächsten acht Jahre gut gerüstet.

Like & Follow us